schließen
User Panel

1. Damen - 2016/2017

1damen1617
unterstützt das Team in der

Bezirksliga Ostsachsen

 

Am letzten Spieltag der Bezirksligasaison hatten die MSV-Frauen alle Chancen ihren bis dahin dritten Tabellenplatz zu verteidigen oder sogar noch auf Platz 2 zu kommen.

Voraussetzung dafür war ein 3-Punkte-Sieg bei Kaupa-Neuwiese, eine lösbare Aufgabe. Die Kaupaerinnen brauchten dagegen jeden Punkt im Abstiegskampf.

Bautzen begann wie zuletzt in Görlitz äußerst druckvoll und beeindruckte die mit voller Kapelle angetretenen Gegner gleich mit druckvollen Angriffen. Damit war der erste Satz eine klare Angelegenheit für Bautzen und endete 25:14. Im 2. Satz leistete Kaupa-Neuwiese mehr Widerstand, aber die MSV-Frauen hatten das Spiel zu jeder Zeit im Griff. Sie führten über den ganzen Satz, Kaupa konnte maximal ausgleichen, blieb aber dran. So endete dieser Satz schließlich mit 26:24 für Bautzen.
Auch im 3. Satz ließen die Bautzenerinnen nichts mehr anbrennen während sich gleichzeitig Kaupa-Neuwiese wohl mit der Niederlage abgefunden hatte. Somit ein klares 3:0 (14;24;20) und die erwarteten 3 Punkte waren sicher. Ein besonderer Dank geht an Jenny Zacher, die ihr letztes Spiel für Bautzen absolvierte und sich mit einer überragenden Leistung verabschiedete.

Im indirekten Duell der Konkurrenten um Platz 2 in der Endabrechnung konnten die Herrnhuter Volleyfanten zwei klare Erfolge gegen die direkte Gegnerschaft Kunnersdorf und Coblenz einfahren.
Damit sicherte sich die junge Überraschungsmanschaft in ihrer ersten Bezirksligasaison gleich den 2. Tabellenplatz mit einem Punkt vor Bautzen. So etwas hat es lange nicht gegeben, Glückwunsch an die Herrnhuterinnen.

Den MSV-Frauen gilt es natürlich an dieser Stelle für eine tolle Saison und den 3. Platz zu gratulieren und zu danken. Es ist eine Weile her, dass Bautzen sowohl vom Ergebnis als auch von der Qualität so konstant guten Volleyball abgeliefert hat. Nach dem mittelprächtigen 5. Platz am Ende der letzten Saison mit ständigem Auf und Ab, konnten sie diesmal ihr Potential größtenteils abrufen und wurden dafür belohnt. Ihnen gelang es als einzige Mannschaft, beide erstplazierte Teams zu schlagen. Herrnhut wurde sogar zweimal besiegt und Bezirksligameister Crostau kassierte gegen Bautzen in der Rückrunde die einzige Niederlage der Saison. Da sind die Patzer gegen Kunnersdorf und Panschwitz-Kuckau verkraftbar.

Für die Zukunft gibt es zwar ein paar Unsicherheiten durch den Weggang von Jenny Zacher und eventuell Joanna Spee, aber durch die gute Nachwuchsarbeit haben sich inzwischen mit Luisa Schubert und Saskia Rudolph zwei Nachwuchstalente in die Mannschaft gespielt und das spielerische Niveau ist weiter gestiegen. Insgesamt kann die Mannschaft optimistisch in die nächste Saison blicken.

Für Bautzen spielten in der Saison 2016/17:

A. Rieger, D. Probst, L. Pasieka, J. Spee, L. Scheunig, M-L. Gehlauf, N. Herwig, J. Zacher, M. Jäckel, K. Wagner, S. Rudolph, L. Schubert und L. Jesse.