schließen
User Panel

1. Herren - 2016/2017

1herren1617
unterstützt das Team in der

Sachsenklasse Ost

 

Endlich mal gelangen wieder 6 Heimpunkte und fast wurde das 100 % Maximalziel geschafft. Ein Satz wurde dann doch verloren.

Gleich nach dem Spiel kam von allen Seiten die gleiche Frage auf mich zu. Wann gelang ein solcher klarer Heimspieltag mit 6 Punkten zum letzten Mal? Hier die Antwort und Überraschung, es war nicht so lange her wie wir alle vermutet hatten. Im vorletzten Sachsenliga-Jahr 2014/15 gelangen am letzten Heimspieltag, am 18.04.15, zwei glatte 3:0-Siege gegen den TSV Leipzig und BW Hoyerswerda. Das war damals der Grundstein zum Klassenerhalt. Diesmal kann es fast ähnlich gewesen sein – Gruß an Wodka.

Im ersten Spiel gegen den Post SV Dresden ging es erstmal Spröde los. Viele Ecken und Kanten und auf beiden Seiten über das ganze Spiel verteilt viele Aufschlagfehler. Die Gastgeber immer knapp in Führung fuhren dann aber doch mit 25:22 den ersten Satzsieg ein. Der zweite und dritte Satz verliefen fast gleich. Der Gegner wirkte nicht rund und schon ein paar starke Aufschläge vom Rico reichten, z.B. im 2.Satz, um den klaren Sieg mit 9 Punkten Vorsprung einzusacken. Im dritten Satz spulten die Gastgeber ein ansehnliches Spiel runter und gewannen so gar mit 10 Punkten Vorsprung und machten den 3:0-Sieg perfekt.

Satzstände: 25:22 / 25:16 / 25:15

Jetzt warm gespielt ging es nun gegen den starken Aufsteiger von Blau-Weiß Freital. Im ersten Satz hielten die nur mit 7 Mann angereisten Gäste noch dagegen, gewannen gar den zweiten Satz, aber für den 3. und 4.Satz kann man den gleichen Text wie vom ersten Spiel nehmen. Routine reichte.

Satzstände: 25:23 / 22:25 / 25:19 / 25:15

Beide Gegner hatten diesmal vielleicht nicht ihren besten Tag, aber unsere Mannschaft erwischte dafür mal wieder einen der besseren Tage. Im Zuspiel diesmal Sören in beiden Spielen dabei und mit einer lange nicht gesehen guten Leistung. Auffallend das gute Zusammenspiel mit allen 4 Mittelblockern. Max in beiden Spielen mit stabiler Leistung im Angriff (stark seine ständigen Rufe nach dem Ball) und auch im Block. Im zweiten Spiel Steffen mit 3 Blockpunkten und 2 Angriffspunkten und der kalte Einwechsler Uwe bei jedem Angriff mit einem Punkt. Ganz stark in Annahme und Abwehr des erst 18-jährigen Libero Tillmann. Jetzt schon eine feste Größe auf dem Niveau der Sachsenklasse. Hoffentlich bleibt er noch eine Weile dabei. Routinierte Leistung der Angreifer und gleichmäßig verteilt bei der Punktejagd, wobei Vincent noch etwas herausragte.

Mit jetzt 12 Punkten liegen wir hinter den 3 Favoriten auf Platz 4 und mal sehen wie es beim 8.Spieltag am 09.10.12 in Coswig ausgehen wird. Vielleicht kann dann der klare Auswärtssieg vom letzten Jahr wiederholt werden und mit dem vierten Platz geht es dann schon in die Halbzeitpause der Saison.

Für den MSV spielten: Sten Urban, Sören Wagner, Thomas Winter, Vincent Hose, Uwe Borrmann, Rico Gerber, Steffen Jais, Sven Wuschick, Philipp Reiche, Max John und Libero Gregor Skomudek und Tillmann Vetter