schließen
User Panel

4. Herren - 2016/2017

4herren1617
unterstützt das Team in der

Kreisklasse - Bautzen Ost

 

Pünktlich zum Weihnachtsfest ging die Hinrunde der Kreisklasse Männer Ost 2017/18 mit 8 Spielen zu Ende.

In diesem Spieljahr ist mit dem SV Gnaschwitz als 9.Mannschaft erneut ein richtiger Kracher dazu gekommen. Als Absteiger aus der Bezirksklasse heben sie das Niveau mächtig gewaltig an und die Kreisklasse ist so stark wie wohl noch nie. Wir freuen uns schon auf das Rückspiel am 11.01.18 in unserer Halle – zumal einige Spieler regelmäßig bei uns mittrainieren!

Wir haben das große Glück mit 4 starken Neuzugängen zu glänzen und somit sind wir nicht mehr nur Punktelieferant, sondern können uns auch mal über einige Siege freuen. Im letzten Jahr hatten wir drei Siege am hohen Netz eingesackt und einen am grünen Tisch geschenkt bekommen, aber jetzt sind es zur Halbzeit schon 5 richtig erkämpfte Siege. Und es sollen noch einige mehr werden! Mit Robin, Olli, Mike und Stephan knallt es schon mal richtig beim Gegner und wir haben zu jedem Spieltag eine gleichwertige Mannschaft beisammen. Je besser das Zusammenspiel passen wird, um so stärker werden wir dann noch. Platz 4 zur Halbzeit ist ja nicht so schlecht. Wie liefen die ersten 8 Spiele ab?

Am ersten Spieltag gab es gleich mal zwei tolle Siege. Mit 2:1 gegen den Favoriten und Gastgeber St. Marienstern und danach mit 2:0 gegen den VV Bischofswerda.

Zum zweiten Spieltag als Gastgeber war die Euphorie groß, aber der Spitzenreiter SG Bautzen-Nord wies uns wieder in die Schranken. Auch wenn der zweite Satz knapp mit 26:28 verloren wurde, war die 0:2-Niederlage doch eindeutig. Etwas Balsam auf die Seele war anschließend der 2:0-Sieg gegen personell gestärkte Weißenberger.

Nicht in Bestbesetzung ging es am dritten Spieltag in die gruselige Höhle des SV Valtenberg. Eines Tages werden wir dort wohl nur noch mit Fackeln und Kerzenschein spielen müssen und die Deckenhöhe ist dann nicht mehr nur zu erahnen, sondern einfach nicht mehr da. Erschreckend die Gleichgültigkeit über Jahre in der dortigen Gemeinde- und Schulverwaltung! So Negativ wie die Bedingungen waren, waren auch unsere Ergebnisse. Jeweils 0:2 gegen den SV Valtenberg und den SV Gnaschwitz.

Am vierten Spieltag mussten wir dann bei eisiger Kälte zum SV Crostau. Dort warteten wir dann gleich mal bei 0°C eine halbe Stunde auf den Hallenschlüssel und das war dann unser Schlüssel zum Erfolg. Die Gastgeber, gestreßt mit Feldaufbau und kurzem Warmmachen, erwischten wir im ersten Satz Eiskalt und führten gleich mal mit 7:0. Die Chance nutzen wir zum Satzsieg und wurden dann aus Rache im zweiten Satz verprügelt. Jahrelange Nehmerqualitäten mit ständigen Niederlagen reichten dann aber wieder zum klaren 15:7-Satzsieg und 2:1 für uns.

Im zweiten Spiel gelang ein 2:0-Sieg gegen Sokol, aber es war ein richtig spannendes und niveauvolles Spiel! Dreierblöcke in der Kreisklasse gegen unseren Kai-Uwe habe ich bisher noch nie gesehen. Alle Achtung an den Gegner!

Das große Ziel in der Rückrunde ist es nun noch vier bis fünf Siege zu landen und hinter den drei großen Favoriten den 4.Platz zu verteidigen. Bei diesen starken Mannschaften wird das nicht einfach werden, aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zu letzt. Wir sind mit unserem Kampfschrei "BONEMA" nicht kleinzukriegen - denn das ist nach jedem Spieltag so wie so unser wirkliches Ziel nach all den Qualen!!!

Es spielten mehr oder weniger: Robert W., Alexej P., Frank J., Steffen R., Kai-Uwe N., Oliver L., Robin M., Mike I., Stephan H. und Sascha B.